HILFE – HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN ZU STEEL SEAL®

Eine undichte Zylinderkopfdichtung sowie ein verzogener bzw. gerissener Zylinderkopf zählen zu den am häufigsten auftretenden Motorschäden. Weitere Folgeschäden sind fatal und führen bis zum Totalausfall. Abgesehen vom Risiko weiterer eintretender Probleme, die mit dem Öffnen und Wiederzusammenbauen eines Motors entstehen können, ist der Wechsel dieser Teile eine sehr arbeitsintensive und kostspielige Angelegenheit.

Wenn Sie also nach einer einfachen Do-It-Yourself-Lösung suchen, die Ihnen eine Ersparnis von mehr als EUR 1.000,- gegenüber einer mechanischen Reparatur erbringen kann, greifen Sie zu Steel Seal®.

Woher kommt Steel Seal®?

Das preisgekrönte Steel Seal® wurde in den USA entwickelt und wird dort seit 15 Jahren erfolgreich eingesetzt. Es ist das bewährte Zylinderkopfdichtungs-Fix mit der absolut höchsten Erfolgsrate im dauerhaften Abdichten defekter Zylinderkopfdichtungen.

Wie funktioniert Steel Seal®?

Steel Seal® bildet einen permanente Versiegelung („Seal“) des Motors gegenüber dem Kühlkreislauf, wie beispielsweise Risse und Bruchstellen an der Kopfdichtung, am Zylinderkopf oder Motorblock selbst. Es kann auch zur Vorbeugung von Motorschäden (z.B. gegen Haarrisse) in das Kühlsystem eingebracht werden. Steel Seal® ist mit allen wassergekühlten Motorentypen und Frostschutzmitteln kompatibel .

Wie arbeitet Steel Seal® und wie lange hält es?

Steel Seal® arbeitet auf thermo-chemischer Nano-Basis und erzielt dauerhafte Ergebnisse. Sobald der Motor nach dem Einfüllen von Steel Seal® seine normale Betriebstemperatur erreicht, verteilt sich die chemische Flüssigkeit über den Kühlkreislauf hin zum Motor und beginnt, aufgrund der Überhitze an den defekten Bereichen chemisch zu reagieren. Während der entscheidenden Abkühlphase härtet der chemische Stoff die Schadstellen aus (ähnlich wie Epoxidharz) und versiegelt vorhandene Riss- und Bruchstellen im Motor gegenüber dem Kühlkreislauf.

Wie lange wirkt Steel Seal®?

Im Vergleich zu Konkurrenzprodukten, die auf Metallfasern oder -partikeln basieren und bestenfalls eine kurzfristige Wirkung erzielen, ist die Reparatur mit Steel Seal® dauerhaft.

Wie viel Steel Seal® benötige ich?

Die benötigte Menge Steel Seal® im PKW richtet sich wie folgt nach der Motorgröße:

Hubraum bis zu 2.5 Liter – 1 Flasche Steel Seal®
Hubraum 2.5 bis 4.0 Liter – 2 Flaschen Steel Seal®
Hubraum über 4.0 Liter – 3 Flaschen Steel Seal®

Die benötigte Menge Steel Seal® im LKW richtet sich nach der Kapazität des Kühlsystems. 10% der gesamten Kapazität des Kühlsystems müssen mit Steel Seal® gefüllt werden. Bei einer Kapazität des Kühlsystems von z. B. 20 Litern müssen 4 Flaschen Steel Seal® á 0,5 Liter hinzugegeben werden.

Sollte das Kühlsystem vor dem Gebrauch entleert werden?

Sie benötigen saubere Kühlflüssigkeit im Kühlsystem. Sollte Ihre Kühlflüssigkeit alt oder mit Öl versetzt sein, ist diese vor dem Einfüllen von Steel Seal® austauschen. Während der Anwendung darf sich im Kühlsystem nur Wasser, Frostschutz und Steel Seal befinden.

Blockiert oder verstopft Steel Seal® mein Kühlsystem?

Nein , Steel Seal® blockiert oder verstopft Ihr Kühlsystem nicht, da es keine faserige oder partikelhaltige Stoffe enthält. Somit kann es keine dauerhaften Schäden im Kühlsystem oder Motor anrichten.

Was muß ich tun, wenn ich zuvor ein anderes Produkt verwendet habe?

Im Gegensatz zu Steel Seal® arbeiten alle anderen Produkte mit Füllstoffen und können daher mit der Zeit abbauen. In dem Fall muss vor der Verwendung von Steel Seal™ das Kühlsystem gründlich mit klarem Wasser ausgespült werden (auch evt. genutzte Spül- oder Reinigungsmittel sind komplett auszuspülen).

Mein Fahrzeug verliert Öl, kann Steel Seal® helfen?

Steel Seal® verschließt ausschließlich mit dem Kühlkreislauf im Zusammenhang stehende Undichtigkeiten an der Zylinderkopfdichtung, jedoch keine Öl-Lecks. Bei reinen Öl-Lecks im Öl-Kreislauf des Motors gibt es keine Alternative zum Tausch der Zylinderkopfdichtung.

Was kann Steel Seal® nicht?

Bei extrem großen Rissen im Zylinderkopf oder Motorblock, die dazu führen, dass das Fahrzeug nicht mehr anspringt, kann Steel Seal® nicht wirken, da die Wirkung durch die Betriebstemperatur des Motors erzielt wird.

Wo wirkt Steel Seal® nicht?

Im Gegensatz zu anderen auf dem Markt verfügbaren Dichtmitteln, wurde Steel Seal® speziell für Kühlmittel bezogene Lecks im Motor entwickelt. Steel Seal® dichtet keine undichten Stellen an Schläuchen, Kühler, Wasserpumpe etc. ab.