Für alle Motoren mit Kühlwasserkreislauf: Pkw, Lkw, Van, 4x4, Suv, Bus, Motorräder, Land- und Baumaschinen

Mit Kreditkarte zahlen

PayPal Sofort Überweisung

Trusted Shops Seal

 

Der Wechsel einer defekten Zylinderkopfdichtung in der Fachwerkstatt kostet vor allem eines: Viel Geld! Denn die Reparatu...
Die Gründe, warum dein Fahrzeug Kühlwasser verliert, können unterschiedlich sein. In allen Fällen gilt es, die Ursach...
Wenn sich starker Druck im Kühlsystem aufbaut, ist das gut erkennbar an harten, aufgeblähten Kühlerschläuchen, Blasen...
Die Motortemperatur steigt während der Fahrt in den roten Bereich und die Warnleuchte der Kühlmitteltemperatur geht an?...
Der Grund kann ein gestörter Durchfluss des Kühlmittels im Wärmetauscher sein, dessen Aufgabe es ist, die Motorwärme ...
Wie erkennt man die klassischen Symptome einer defekten Zylinderkopfdichtung, um rechtzeitig die richtigen Maßnahmen zu ...
Folgende Symptome im Zusammenhang mit Öl im Kühlwasser weisen auf einen Riss im Zylinderkopf oder Kopfdichtung hin ...
Die Anwendung von Steel Seal. Einfache und kostengünstige Reparatur ohne Ausbau... ...
Zu den ersten Anzeichen eines Defekts an einer Zylinderkopfdichtung zählen... Klassische Symptome einer defekte...

Zylinderkopfdichtung wechseln l Hohe Kosten warten

Eine kaputte Zylinderkopfdichtung verursacht hohe Reparaturkosten. Die genaue Höhe der Kosten ist dabei von Fahrzeug zu Fahrzeug unterschiedlich und kann in die Tausende gehen. Liegen die Zylinderkopfdichtung Kosten bei einem Ford KA oder einem Fiat Punto mit 600 bis 800 Euro noch im unteren Bereich, kann man bei Fahrzeugen wie einem Mercedes C180, einem Lexus IS 200 oder einem Audi A4 Kosten mit bis zu 1.800 Euro rechnen. Die Ersatzteile sind dabei nicht der teuerste Posten, hier schlagen vor allem die Arbeit und der Zeitaufwand zu Buche. Muss dann eventuell noch der Zylinderkopf plangeschliffen oder gar ausgetauscht werden, wird es noch teurer. Dabei muss es gar nicht so weit kommen, die Zylinderkopfdichtung wechseln zu müssen, denn auch eine Reparatur mit Steel Seal®, die du selbst durchführen kannst, ist möglich. Zeitgerecht angegangen (Motor muss noch anspringen können) stehen die Erfolgschancen gut, eine dauerhafte Reparatur der kaputten Zylinderkopfdichtung auf diese Weise zu bewerkstelligen.

Kopfdichtung wechseln oder reparieren

Wenn eine Zylinderkopfdichtung defekt ist, stehen die Kosten im Mittelpunkt. Wie schon erwähnt, können diese bei einem Austausch der Dichtung enorm hoch ausfallen. Das aber muss nicht sein! Denn die Kopfdichtung wechseln ist nicht immer nötig. Schon eine Reparatur, die du selbst durchführen kannst, sogar wenn du Laie bist, ist möglich. Und das ohne hohe Kosten, Werkzeuge oder spezielle Fachkenntnisse. Steel Seal® ist eine stahlähnliche Versiegelung, mit der du kühlwasserseitige Leckagen am Motor ebenso reparieren kannst, wie Haarrisse im Motorblock oder am Zylinderkopf. Bevor du also in die Werkstatt fährst, probiere es zunächst mit Steel Seal® - für einen Bruchteil der Kosten.

Kaputte Zylinderkopfdichtung mit wenigen Handgriffen selbst reparieren

Hohe Zylinderkopfdichtung Kosten bei einem Defekt müssen nicht sein. Eine Flasche Steel Seal® erhältst du für den Preis für einmal Volltanken. Diese ist für Fahrzeuge mit einem Hubraum bis zu 2,5 Liter ausreichend. Bis 4,0 Liter benötigst du zwei Flaschen, ab 4.0 Liter sind es drei. Im Gegensatz zu den Kosten in der Werkstatt sind das Peanuts. Doch wie wird Steel Seal® verwendet?

  1. Fülle Steel Seal® in den kalten Kühler ein.
  2. Starte den Motor und lasse ihn im Stand warmlaufen. Steel Seal® verteilt sich im Kühlsystem und versiegelt undichte Stellen.
  3. Lass dein Fahrzeug nun mindestens 5-6 Stunden auskühlen, damit Steel Seal® aushärten kann.

Du siehst, wie einfach es ist, bei einer Zylinderkopfdichtung die defekt ist, Kosten zu sparen.

  • Du hast noch Fragen oder bist dir nicht sicher, ob Steel Seal® in deinem Fall das richtige Produkt ist? Ruf uns doch an! Wir beraten dich gerne unverbindlich zum Festnetztarif unter +4991019018160 für Deutschland oder +4319962116 für Österreich von Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 16:00 Uhr.